direkt zum Hauptinhalt springen

Kompetenzprofile

Kompetenzprofile beschreiben, welches Wissen und welche Fertigkeiten verschiedene Fachkräfte zur Erfüllung ihrer Aufgaben in den Frühen Hilfen benötigen. Sie bieten Orientierung für alle, die mit der Qualifizierung im Bereich der Frühen Hilfen befasst sind.

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) hat im Rahmen der Bundesinitiative Frühe Hilfen gemeinsam mit Expertinnen und Experten relevanter Fachdisziplinen drei Kompetenzprofile entwickelt und seit 2012 veröffentlicht.

Die berufsspezifischen Profile beschreiben Kompetenzen, die Familienhebammen (FamHeb), Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger (FGKiKP) und Netzwerkkoordinierende für ihre Arbeit in den Frühen Hilfen benötigen. Dabei werden auch grundständig erworbene Kompetenzen genannt, die bei Aufgaben in den Frühen Hilfen in veränderter Form zur Anwendung kommen.

Wie bereits im Zuge der Bundesinitiative Frühe Hilfen bilden sie auch in der Bundesstiftung Frühe Hilfen die Grundlage für die Förderfähigkeit der Qualifizierung und des Einsatzes von Gesundheitsfachkräften in den Frühen Hilfen.

Kompetenzprofil Familienhebammen

Das Kompetenzprofil beschreibt typische Aufgaben und erforderliche Fertigkeiten von Familienhebammen im Kontext der Frühen Hilfen. Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) informiert damit über zu vermittelnde Kompetenzen und Qualifizierungsbedarfe.

mehr...
Kompetenzprofil Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger in den Frühen Hilfen

Das Kompetenzprofil beschreibt typische Aufgaben und Handlungsanforderungen sowie daraus abgeleitete Kompetenzen für Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger (FGKiKP) in den Frühen Hilfen. Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) informiert damit Anbieter von Fort- und Weiterbildungen über zu vermittelnde Kompetenzen und Qualifizierungsbedarfe und bietet ihnen und Gesundheitsfachkräften in den Frühen Hilfen selbst Orientierung bei der Einordnung erforderlicher Kompetenzen.

mehr...
Kompetenzprofil Netzwerkkoordinatorinnen und Netzwerkkoordinatoren

Das Kompetenzprofil beschreibt grundlegende Handlungsanforderungen und Aufgaben sowie daraus abgeleitete Fähigkeiten, die für die Bewältigung der Aufgaben von Netzwerkkoordinierenden in den Frühen Hilfen notwendig sind. Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) bietet Anbietern von Fort- und Weiterbildungen sowie den Koordinierenden selbst damit Orientierung bei der Einordnung erforderlicher Kompetenzen.

mehr...
Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.