direkt zum Hauptinhalt springen

Kinderschutzkonzept Sachsen

Die Zielsetzungen sind, Eltern in ihrer Verantwortung gegenüber ihren Kindern zu unterstützen, Verantwortliche aus der Kinder- und Jugendhilfe zu stärken, Fachkräfte, deren Arbeitsalltag auf Kinder ausgerichtet ist, über ihren Arbeitsbereich hinaus in Kinder- und Jugendschutzaufgaben einzubeziehen und die Bevölkerung für das Wohl der in ihrem Umfeld lebenden Kinder zu sensibilisieren.

Um die Bedeutung des Kinderschutzes zu unterstreichen und die Förderung zu verstetigen, soll die Förderung Präventiver Kinderschutz und Früher Hilfen im Freistaat Sachsen künftig in einer einheitlichen Förderrichtlinie erfolgen. Vor diesem Hintergrund wurde vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz eine neue Förderrichtlinie „Präventiver Kinderschutz und Frühe Hilfen“ sowie ein dazugehöriges Förderkonzept erarbeitet, welches im Verlauf des Jahres 2019 in Kraft treten soll.
Das Förderkonzept soll die strategischen Handlungsansätze des Freistaates im Bereich präventiver Kinderschutz und Frühe Hilfen in einem Förderkonzept bündeln und fortschreiben. Damit sollen nicht nur das sächsische Handlungskonzept für präventiven Kinderschutz (2008,2010) und das Rahmenkonzept zur Ausgestaltung der Frühen Hilfen (2012,2014) in einem Dokument zusammengefasst werden, vielmehr soll das Förderkonzept Ausdruck eines umfassenderen und auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Verständnisses von Frühen Hilfen sein.  Es soll dabei das Engagement des Freistaates und teilweise des Bundes einbeziehen und die Rahmenbedingungen zur Förderung des präventiven Kinderschutzes und der Frühen Hilfen durch die Akteure beschreiben. Zugleich soll die Fortschreibung die Erfahrungen aus den bisherigen Aktivitäten auf Landesebene, einschließlich der Umsetzung des Bundeskinderschutzgesetzes mit der Bundesinitiative Frühe Hilfen berücksichtigen.

Landesgesetzliche Regelungen im Kinderschutz

Bereich Kita

Es gibt keine entsprechenden Regelungen auf Länderebene.

Bereich Schule

§ 50a Abs.1 Schulgesetz für den Freistaat Sachsen (SchulG)
Online-Informationen zum Gesetz

Nr. 5 VwV Schulpsychologische Beratung
Online-Informationen zum Gesetz

Bereich Jugendhilfe

Es gibt keine entsprechenden Regelungen auf Länderebene.

Bereich Gesundheit

Es gibt keine entsprechenden Regelungen auf Länderebene.

Landesgesetzliche Regelungen für die Früherkennungsuntersuchungen

Früherkennungs-untersuchungen

Es gibt keine entsprechenden Regelungen auf Länderebene.

Kontaktdaten

Zuständiges Ministerium/Fachabteilung

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz
Abteilung 4 Jugend und Familie, Integration und Teilhabe
Referat 42 Kinder und Jugendliche
Albertstraße 10
01097 Dresden
Telefon: 0351 564-5739

Online-Angebot: Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

Zuständige Landesbehörde

Sächsisches Landesjugendamt
Landeskoordinierungsstelle
Carolastraße 7a
09111 Chemnitz
Telefon: 0371 240811-/32/33

Ansprechpartner/Name: Frau Anika Kötschau, Frau Sandra Morgner
Kontakt: Landesjugendamt(at)lja.sms.sachsen.de

Online-Angebot: Sächsisches Landesjugendamt

Projekte und Forschungsvorhaben

Projekte und Forschungsvorhaben im Kinderschutz, die sich insbesondere mit dem Thema Risiko- und Fehlermanagement befassen oder befasst haben.

"Verstetigung des medizinischen Kinderschutzes Sachsen"

Durchführende Institution:
Technische Universität Dresden, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
UniversitätsKinderFrauenzentrum
Postfach: 679
Fetscherstraße 74
01307 Dresden
Tel. (0351) 458 15925

Ansprechpartnerinnen:
Anja Zschieschang
Juliane Straube-Krueger
Magdalena Schulz

Kontakt: info(at)kinderschutzmedizin-sachsen.de

Online-Angebot: Kinderschutzmedizin-Sachsen

Blaufeuer

Durchführende Institution:    
Präventions- und Interventionszentrum gGmbH
Augustusweg 62
01445 Radebeul
Telefon: (0351) 87 37 88 15

Kontakt: info(at)fachstelle-blaufeuer.de

Online-Angebot: Fachstelle-Blaufeuer

Ombudschaftliche Beratung in Sachsen

Durchführende Institution:
Kinder- und Jugendhilferechtsverein Dresden e.V.
Louisenstraße 81
01099 Dresden

Kontakt: jugendhilferechtsverein(at)posteo.de

Online-Angebot: Kinder-und Jugendhilferechtsverein e.V.

Weitere Angebote und Informationen

Maßnahmen für Frühe Hilfen

Darstellung der laufenden Maßnahmen für Frühe Hilfen im Rahmen der Bundesstiftung Frühe Hilfen

Online-Angebot: Landeskoordinierungsstelle Frühe Hilfen

Bundesstiftung Frühe Hilfen

Angebote, die im Rahmen der Bundesstiftung umgesetzt werden:

  • Verstetigung und Weiterentwicklung der Netzwerke für Kinderschutz und Frühe Hilfen in Sachsen
  • Angebote der Gesundheitsorientierten Familienbegleitung
  • Interdisziplinäres sächsisches Curriculum für die Qualifizierung zur Familienhebamme bzw. Familien-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin und -pfleger
  • Etablierung ehrenamtlicher Projekte im Bereich Früher Hilfen, insbesondere Umsetzung von Patenmodellen zur längerfristigen ehrenamtlichen Unterstützung von Familien
  • Angebote und Dienste an den Schnittstellen der unterschiedlichen Sozialleistungssysteme
  • Universell-präventiv ausgerichtetes Informations- und Beratungsangebot durch die aufsuchende präventive Arbeit der Jugendämter

Online-Angebot: Netzwerke für Kinderschutz und Frühe Hilfen Sachsen

 

Aktualisierung der Informationen auf der Basis von Rückmeldungen durch das Bundesland Sachsen. Stand Dezember 2018.

Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.