• Infodienst - Neue Ausgabe

    Ausgabe 02/2015 des Infodienst Bundesinitiative Frühe Hilfen aktuell. mehr
  • Jetzt erschienen: Qualifizierungsmodul 7

    Die Qualifizierungsmodule sind ein Angebot an alle, die Fort- oder Weiterbildung für Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen planen oder durchführen. mehr
  • Pädiatrischer Anhaltsbogen entwickelt und evaluiert

    Der „Pädiatrische Anhaltsbogen“ unterstützt als praktikables Beobachtungsraster Kinder- und Jugendärztinnen und -ärzte bei der Einschätzung von psychosozialen Familienbelastungen und Hilfebedarf.
    In der Broschüre werden die Ergebnisse der Evaluation ausführlich dargestellt. mehr
  • Online-Publikationsreihe: Neuer Beitrag

    Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen unterstützt durch einzelne Fachbeiträge die kommunalen Akteurinnen und Akteure.
    Im zweiten Beitrag der Online-Publikationsreihe „Impulse zur Netzwerkarbeit Frühe Hilfen“ schreibt Prof. Dr. Dirk Nüsken.  mehr
  • 25. - 26. September 2015, Heidelberg

    Das Institut für Psychosomatische Kooperationsforschung und Familientherapie des Universitätsklinikums Heidelberg und das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) laden ein. mehr
  • Beitrag des NZFH-Beirats

    Die Empfehlungen der Arbeitsgruppe "Qualifizierung" dienen als Reflexionsfolie für Anbieter von Fort- und Weiterbildungen. mehr
  • Das NZFH gibt Zwischenbericht 2014 heraus

    Der Zwischenbericht zur Bundesinitiative Frühe Hilfen, dem eine Stellungnahme der Bundesregierung vorangestellt ist, basiert auf den Ergebnissen der wissenschaftlichen Begleitforschung und den Erfahrungen der Kommunen, der Länder und der Bundesebene. mehr
  • Unterstützung für die Schwangerschaftsberatung

    Die vom NZFH in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V. erstellte Handreichung soll Fachkräfte der Frühen Hilfen, insbesondere Fachkräfte, die in Schwangerschaftsberatungsstellen tätig sind, bei ihrer Arbeit unterstützen.  mehr