• Qualitätsrahmen Frühe Hilfen erschienen

    Die neue Publikation gibt Orientierung, wie sich die Qualität Früher Hilfen in den Kommunen beschreiben und fortentwickeln lässt. Entwickelt wurde der Qualitätsrahmen Frühe Hilfen vom Beirat des NZFH.
    mehr
  • Eckpunktepapier veröffentlicht

    Die neue Publikation gibt einen Überblick über die aktuelle (Versorgungs-)Situation von Kindern, deren Eltern psychisch erkrankt sind, im Kontext der Frühen Hilfen.
    mehr
  • Neuer Datenreport Frühe Hilfen erschienen

    Der Datenreport Frühe Hilfen 2015 präsentiert Daten, Analysen und Ausblicke aus überregionalen Studien zur aktuellen Entwicklung und Ausgestaltung von Frühen Hilfen in Deutschland.
    mehr
  • Elterntelefon und Frühe Hilfen

    Ab November 2015 stellt das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) elf Kommunen und Landkreisen mit Elterntelefon-Standort ein erprobtes und kostenfreies Angebot zur Verfügung. 
    mehr 
  • Beitrag des NZFH-Beirats

    Mit dem Papier will die Arbeitsgruppe »Kooperation und Vernetzung« eine fachpolitische Diskussion um die Weiterentwicklung der Frühen Hilfen mit Fokus auf die sozialrechtlichen Bezugssysteme anregen.
    mehr
  • Wieder lieferbar: Dokumentationsvorlage

    Familienhebammen und Fachkräfte vergleichbarer Berufsgruppen aus dem Gesundheitsbereich können mit der Vorlage ihrer Dokumentationspflicht vollständig nachkommen und erhalten so Rechtssicherheit. mehr
  • Neu erschienen: Qualifizierungsmodul 6

    Das Modul „Entwicklung begleiten“ thematisiert eine der wichtigsten Aufgaben der Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und –pfleger: Eltern für die rasante Entwicklung ihres Kindes und ihre Rolle als Entwicklungsbegleiterinnen und -begleiter zu sensibilisieren. mehr
  • Neue Publikation: Frühe Hilfen aus zivilgesellschaftlicher Perspektive

    Das Impulspapier beleuchtet die Entwicklung und grundsätzliche Bedeutung des freiwilligen Engagements mit einem besonderen Blick auf die frühzeitige Unterstützung von Familien mit Säuglingen und Kleinkindern.
    mehr
  • Pädiatrischer Anhaltsbogen entwickelt und evaluiert

    Der „Pädiatrische Anhaltsbogen“ unterstützt als praktikables Beobachtungsraster Kinder- und Jugendärztinnen und -ärzte bei der Einschätzung von psychosozialen Familienbelastungen und Hilfebedarf.
    In der Broschüre werden die Ergebnisse der Evaluation ausführlich dargestellt. 
    mehr
  • Beitrag des NZFH-Beirats

    Die Empfehlungen der Arbeitsgruppe "Qualifizierung" dienen als Reflexionsfolie für Anbieter von Fort- und Weiterbildungen.
    mehr