Videostatements

Die Vorsitzenden, Vorstände und Präsidenten der an der Tagung beteiligten Fachgesellschaften, Organisationen und Verbände haben in Statements u.a. die Bedeutung der Frühen Hilfen hervorgehoben. 

In den nachfolgenden Videostatements haben sie sich zu folgenden Fragen geäußert:

1. Wie schätzen Sie die Bedeutung der Frühen Hilfen für eine bessere Versorgung von jungen und/oder belasteten Familien ein?

2. Mit welchem Beitrag kann sich Ihre Institution bzw. können sich Ihre Mitglieder und Ihre Profession in die Frühen Hilfen einbringen, entsprechend dem Motto der Tagung "Gemeinsam stark für Familien"?

Dr. med. Heidrun Thaiss, Leiterin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Prof. Dr. Sabine Walper, Forschungsdirektorin am Deutschen Jugendinstitut e.V. (DJI)

Prof. Dr. med. Ute Thyen, Vorsitzende des NZFH-Beirats

Prof. Dr. Karin Böllert, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ

Dr. med. Christian Albring, Berufsverband der Frauenärzte (BVF)

Dr. med. Sigrid Peter, Vizepräsidentin des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ)

Dr. med. Elke Jäger-Roman, Stellvertretende Generalsekretärin der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin (DAKJ) (bis Ende 2016)

Prof. Dr. med. Ertan Mayatepek, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)

Dr. med. Wolf Lütje, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DGPFG)

Dr. med. Christian Fricke, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (DGSPJ)

Dr. med. Sönke Siefert, Geschäftsführer der Stiftung SeeYou - Familienorientierte Nachsorge Hamburg