Zur Startseite: Nationales Zentrum Frühe HilfenKurznachricht 12/2018

Kontakt | Online lesen | Newsletter abbestellen

JÄHRLICH 51 MILLIONEN FÜR FRÜHE HILFEN

 

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey stellt die Bundesstiftung Frühe Hilfen vor


Auf einer Veranstaltung mit Vertreterinnen und Vertretern aus Bund, Ländern und Kommunen stellte Bundesfamilienministerin Franziska Giffey heute im Vivantes-Klinikum in Berlin-Neukölln die dauerhafte Unterstützung durch die Bundesstiftung Frühe Hilfen vor. Mit 51 Millionen Euro fördert die Stiftung jährlich Netzwerke Frühe Hilfen und die psychosoziale Unterstützung von Familien. Zusätzlich stellt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) für das laufende Jahr eine Million Euro für die Fortsetzung der Kampagne zur Prävention von Schütteltrauma zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier
 
 



Impressum
© Nationales Zentrum Frühe Hilfen in der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Maarweg 149-161 50825 Köln Tel.: 0221 / 8992-456 Fax: 0221 / 8992-302
E-Mail: redaktion@fruehehilfen.de

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) wird getragen von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Kooperation mit dem Deutschen Jugendinstitut (DJI) und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Leitung der BZgA: Dr. med. Heidrun Thaiss
Direktor des DJI: Prof. Dr. Thomas Rauschenbach
Leitung NZFH und Verantwortliche (gemäß § 10 Abs. 3 MDStV): Mechthild Paul

Kontakt | Online lesen | Newsletter abbestellen