Zur Startseite: Nationales Zentrum Frühe HilfenKurznachricht 07/2018

Kontakt | Online lesen | Newsletter abbestellen

EINLADUNG ZUM WORKSHOP, 8. JUNI 2018 IN KASSEL

 

Öffentlichkeitsarbeit für Frühe Hilfen mit NZFH-Materialien zur Elternansprache


Kommunen ist es wichtig, Eltern über die Angebote der Frühen Hilfen zu informieren. Dennoch erreichen die Informationen nicht alle Mütter und Väter gleichermaßen. Um dies zu verbessern, hat das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) Materialien zur Elternansprache entwickelt und erprobt. Zahlreiche Kommunen setzen sie bereits erfolgreich ein.

Landes- und Netzwerkkoordinierende Frühe Hilfen können sich am 8. Juni in Kassel über Inhalt und Einsatzmöglichkeiten des „Maßnahmenpakets zur Elternansprache“ informieren und austauschen. Im Mittelpunkt stehen Fragen zur Öffentlichkeitsarbeit für Frühe Hilfen und zum Einsatz der Materialien in der eigenen Kommune. Unter anderem geht es darum, ob über eine gezielte Ansprache von Vätern mehr Eltern als bisher erreicht werden können? Ergänzt wird der Workshop durch Best-Practice-Beispiele sowie Informationen zum Zugang über die anonymen und kostenlosen Beratungsangebote: das Elterntelefon der „Nummer gegen Kummer“ und die bke-Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e. V.
Eine Anmeldung ist bis zum 2. Mai möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie hier
 
 



Impressum
© Nationales Zentrum Frühe Hilfen in der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Maarweg 149-161 50825 Köln Tel.: 0221 / 8992-456 Fax: 0221 / 8992-302
E-Mail: redaktion@fruehehilfen.de

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) wird getragen von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Kooperation mit dem Deutschen Jugendinstitut (DJI) und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Leitung der BZgA: Dr. med. Heidrun Thaiss
Direktor des DJI: Prof. Dr. Thomas Rauschenbach
Leitung NZFH und Verantwortliche (gemäß § 10 Abs. 3 MDStV): Mechthild Paul

Kontakt | Online lesen | Newsletter abbestellen