direkt zum Hauptinhalt springen

Frühe Hilfen aktuell 03/2018

Schwerpunktthema Migration und Flucht

Guter Start für geflüchtete Familien

Auch wenn sich die Bedürfnisse der Familien mit Fluchterfahrung nicht grundlegend von denen anderer Familien unterscheiden, so leben sie oft unter schwierigen Bedingungen und häufig in Erstaufnahmeeinrichtungen.

Die Ausgabe wirft einen Blick auf die Situation geflüchteter Familien; unter anderem beantworten die Expertinnen Professor Marga Günther und Professor Anke Kerschgens die Frage, wie Fachkräfte in den Frühen Hilfen bei Geflüchteten stabile Eltern-Kind-Beziehungen unterstützen können.

Die vorliegende Ausgabe greift das Schwerpunktthema Migration und Flucht auf: Auch wenn sich die Bedürfnisse der Familien mit Fluchterfahrung nicht grundlegend von denen anderer Familien unterscheiden, so leben sie oft unter schwierigen Bedingungen und häufig in Erstaufnahmeeinrichtungen.

mehr...

Ausgabe 03 • 2018 des Infodienst Frühe Hilfen bringt ein Gespräch mit Professorin Anke Kerschgens, Fliedner Hochschule Düsseldorf, und Professorin Marga Günther, Evangelische Hochschule Darmstadt.

Das Gespräch kann hier in voller Länge online nachgelesen werden.

mehr...

Roxana Petcov, Dozentin und Mitherausgeberin des STEP-Programms (Systematisches Training für Eltern und Pädagogen), berichtet.

mehr...

Den in weitere Sprachen übersetzten Flyer zum Schütteltrauma "Ihre Nerven liegen blank?" finden Sie auf der Seite Materialien zum Schütteltrauma.

Weitere Informationen auf fruehehilfen.de

Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.