direkt zum Hauptinhalt springen

Interventions- und Präventionsmaßnahmen im Bereich Früher Hilfen. Internationaler Forschungsstand, Evaluationsstandards und Empfehlungen für die Umsetzung in Deutschland

Cover_Expertise_InterventionPraevention_neu.jpg

Die Expertise informiert in kompakter Form über den "State of the Art" in der Forschung zu Frühen Hilfen. Die Erkenntnisse aus den Studien können sowohl für die Planung von Forschungsprojekten und Evaluationen genutzt werden als auch für die Konzeption konkreter Praxisprojekte Früher Hilfen.

Für die Expertise herangezogen wurden 191 publizierte Originalstudien zur Wirksamkeit präventiver und intervenierender Programme Früher Hilfen, unter anderem aus den USA und Europa, sowie acht Meta-Analysen. Ausgehend von den zentralen Ergebnissen der internationalen Studien beinhaltet die Expertise Empfehlungen für eine wissenschaftlich fundierte Evaluation von Programmen Früher Hilfen im deutschsprachigen Raum und schlägt dafür Messverfahren vor (Fragebögen, Selbstbeurteilungsinstrumente etc.), die sich international als reliabel und valide erwiesen haben.

Die Publikation im DIN-A4-Format umfasst 62 Seiten und kann über die BZgA unter der Bestellnummer 16000102 kostenlos bezogen werden. Bitte nutzen Sie dazu den Bestell-Button.

Autorin/Autor

Anke Lengning, Peter Zimmermann

Herausgegeben von

Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)

Ort

Köln

Jahr der Veröffentlichung

2009
Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.