direkt zum Hauptinhalt springen

Wartungsarbeiten am Samstag, 23.02.2019

Am Samstag, 23.02.2019 finden in unserem Rechenzentrum zwischen 08:00 und 18:00 Uhr Wartungsarbeiten statt. Innerhalb dieses Zeitraums kann es zu geplanten, temporären Ausfällen des Webservers kommen, sodass diese Website zeitweise nicht erreichbar ist.

Improving psychosocial services for vulnerable families with young children: strengthening links between health and social services in Germany

Der Artikel im British Medical Journal (BMJ) ist Teil eines Schwerpunktheftes, das zum WHO-Kongress Partners' Forum 2018 erschienen ist. Ilona Renner vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) und Kolleginnen stellen darin Merkmale, Entwicklungen und Erfolge der Frühen Hilfen in Deutschland vor.

Die Frühen Hilfen in Deutschland haben sich als zentrales Element der gesundheitlichen und psychosozialen Versorgung von Familien mit Kindern im Alter bis zu drei Jahren etabliert. Maßgebliche Gründe für diese erfolgreiche und weltweit vorbildliche Entwicklung sind die Zusammenarbeit von Fachkräften aus dem Gesundheitswesen und der Kinder- und Jugendhilfe sowie die Überwindung von föderalen Grenzen durch die Kooperation von Bund, Ländern und Kommunen.

Autoren/-innen:

Renner, Ilona et. al

Weitere Informationen zum British Medical Journal (BMJ) 

Herausgegeben von

British Medical Association

Autorin/Autor

Renner, Ilona et. al

Verlag

BMJ Group, Großbritannien

Ort

London

Jahr der Veröffentlichung

2018
Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.