direkt zum Hauptinhalt springen

Frühe Hilfen aktuell. Ausgabe 04/2019

infodienst-fruehe-hilfen-aktuell-04-2019-220px.png

Schwerpunktthema: Die Kinder- und Jugendhilfestatistik

Ausgabe 4/2019 beschäftigt sich mit der Kinder- und Jugendhilfestatistik als Datenquelle für Wissenserweiterung, Politikgestaltung und Praxisentwicklung für die Frühen Hilfen.

Dr. Jens Pothmann, Geschäftsführer der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik im Forschungsverbund Deutsches Jugendinstitut/Technische Universität Dortmund, hat dafür die Daten des Statistischen Bundesamtes zur Feststellung von Kindeswohlgefährdungen bei Kindern unter drei Jahren analysiert (aus dem Jahr 2018). Im Gespräch weist er auf Stärken und Schwächen der Statistik hin und stellt deren Bedeutung für die Planung und Weiterentwicklung der Frühen Hilfen heraus.

Claudia Bühring, Sachgebietsleiterin im Jugendamt Dresden und dort für Frühe Hilfen zuständig, geht auf die Bedeutung der Kinder- und Jugendhilfestatistik für die Praxis ein.

Der regelmäßig erscheinende Informationsdienst greift in jeder Ausgabe ein Thema der Frühen Hilfen auf und wird kostenfrei zugestellt.

Die Publikation im DIN-A4-Format umfasst 4 Seiten und kann über die BZgA unter der Bestellnummer 16000373 kostenlos bezogen werden.

Zum Bestellen dieser Ausgabe nutzen Sie bitte den Button "Bestellen".

Über folgende Bestellseite haben Sie zudem die Möglichkeit, die aktuellste sowie die zukünftigen Ausgaben des Infodienstes Frühe Hilfen aktuell zu bestellen.
Infodienst bestellen

Herausgegeben von

Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)

Ort

Köln

Jahr der Veröffentlichung

2019
Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.