direkt zum Hauptinhalt springen

DVD "Signale des Babys – Ein filmisches Lexikon der Babysprache"

Cover_Publikation_Weitere_220px_Signale_des_Babys.png

Das Projekt aus Filmen, YouTube-Kanal und DVD wendet sich an Eltern, die ihr Baby besser verstehen wollen. In über 100 kurzen Filmen werden die non-verbalen Zeichen von kleinen Kindern übersetzt. Die Filme können in der Elternarbeit eingesetzt werden und auch als Arbeits-, Anschauung und Schulungsmaterial dienen.

Die kurzen Spots und einige längere Filme zeigen Signale von Neugeborenen bis 18 Monate alten Kindern, die bei Erwachsenen Fragen aufwerfen, nicht immer leicht zu erkennen sind oder missverständlich sein können. Sie sind in acht Themenbereiche unterteilt, mit Filmen unterschiedlicher Länge:

  • Laute (13 Filme)
  • Schreien (4 Filme)
  • Hören (6 Filme)
  • Schauen (14 Filme)
  • Mimik (22 Filme)
  • Hände (18 Filme)
  • Gefühle (6 Filme)
  • Körper (16 Filme)

Die "Signale des Babys" sind das Ergebnis ausführlicher Dreharbeiten mit mehreren Kameras, auf den Punkt montiert, ohne erhobenen Zeigefinger und langatmige Erklärungen – alle von bekannten Fachleuten geprüft und abgenommen.

Die Produktion wurde gefördert vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NFZH) aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Die Filme von Thomas Uhlmann und Anja Freyhoff sind in Deutsch, Arabisch, Englisch, und Türkisch kostenlos auf YouTube aufrufbar: 

Filme "Signale des Babys" – deutsch
Filme "Signale des Babys" – arabisch
Filme "Signale des Babys" – englisch
Filme "Signale des Babys" – türkisch

Die DVD mit allen Filmen kann bei der Deutschen Liga für das Kind bestellt werden.

Herausgegeben von

Deutsche Liga für das Kind

Ort

Angermünde

Jahr der Veröffentlichung

2014
Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.