direkt zum Hauptinhalt springen

Der Beitrag der Erziehungsberatung zu den Frühen Hilfen

Cover_NZFH_Beitrag_der_Erziehungsberatung.jpg

Das Standortpapier beschäftigt sich mit dem Beitrag, den die Erziehungs- und Familienberatung in den regionalen Netzwerken Frühe Hilfen als niederschwelliges Angebot leistet – eine Hilfe, die von Ratsuchenden direkt ohne eine förmliche Leistungsgewährung durch das Jugendamt in Anspruch genommen werden kann. Die Publikation wird vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen herausgegeben; erstellt wurde sie von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke).

Die Broschüre richtet sich an Fachkräfte speziell aus dem Bereich der Erziehungs- und Familienberatung sowie an Mitarbeitende in anderen Diensten oder Einrichtungen aus regionalen Netzwerken. Sie gibt einen Überblick über die Schnittstellen der beiden Arbeitsfelder „Erziehungsberatung und Frühe Hilfen“, über die Zugänge zu den Beratungsstellen sowie über die Entwicklung der Inanspruchnahmen. Themen sind darüber hinaus das Spektrum möglicher Angebote und Interventionen im Rahmen der Erziehungsberatung entsprechend den unterschiedlichen Problemlagen und Bedarfen von Familien mit Kleinkindern mit sozialen Belastungen. Auch die spezifischen Kompetenzen und Weiterbildungskonzepte, die Fachkräfte in der Erziehungsberatung für die Arbeit mit Familien mit Säuglingen und Kleinkindern qualifizieren, werden benannt.

Die Publikation im DIN-A4-Format umfasst 48 Seiten und kann über die BZgA unter der Bestellnummer 16000155 kostenlos bezogen werden. Bitte nutzen Sie dazu den Bestell-Button.

Herausgegeben von

Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)

Ort

Köln

Jahr der Veröffentlichung

2014

ISBN

978-3-942816-51-9
Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.