direkt zum Hauptinhalt springen

Kompakt: Geburtskliniken und Frühe Hilfen: Eine Win-Win-Situation? - Ergebnisse aus dem NZFH-Forschungszyklus "Zusammen für Familien" (ZuFa-Monitoring)

Bestellnummer: 16000193 | Schutzgebühr: kostenlos | Maximale Bestellmenge: 10
Thema:

Lotsendienste in Geburtskliniken entlasten das Stationspersonal. Das ist ein Ergebnis des ZuFa-Monitoring Geburtsklinik, einer Teilstudie der Forschung "Zusammen für Familien" des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen (NZFH), die in der Reihe KOMPAKT vorliegt. Unter anderem geht die Studie den Fragen nach: Wie viele Geburtskliniken bieten Lotsenaktivitäten und Lotsendienste an, um Familien in belastenden Lebenslagen aus den Geburtskliniken in Netzwerke Frühe Hilfen überzuleiten? Können psychosoziale Hilfebedarfe in den Geburtsklinken festgestellt werden und welchen Nutzen bieten die Lotsendienste den einzelnen Geburtskliniken?
Die Publikation stellt die Studie sowie erste Ergebnisse vor.

Medienart:

Broschüre, DIN A 5, 32 Seiten

Inhalt/Abstract:

Geburtskliniken sind wichtige Kooperationspartner in Netzwerken Frühe Hilfen. Neben niedergelassenen Gynäkologinnen und Gynäkologen sowie niedergelassenen Kinderärztinnen und -ärzten können Fachkräfte in Geburtskliniken Familien bereits frühzeitig und niedrigschwellig erreichen.
Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) evaluiert mit der Forschung "Zusammen für Familien" (ZuFa-Monitoring) die Qualität der Kooperation dieser Akteure des Gesundheitswesens mit den Frühen Hilfen.