direkt zum Hauptinhalt springen

Trickfilme aus der DVD "Guter Start in die Familie – Frühe Hilfen verstehen und verwirklichen"

Kurze Trickfilm-Spots vermitteln bildlich die Kernbotschaften des Filmes "Guter Start in die Familie". Die Spots zu den Themen "Frühe Hilfen", "Familien stärken", "Wahrnehmen und Verstehen", "Handeln und Vermitteln", "Ressourcen nutzen" und ein "Netzwerk bilden" leiten die sechs gleichnamigen Kapitel des Gesamtfilmes auf der DVD ein.

"Frühe Hilfen"

Quelle: NZFH/BZgA; Illustrationen: Ciça Camargo

"Familien Stärken"

Die Frage "Was sind Frühe Hilfen?" beantwortet der Spot (0:33 Min.) mithilfe eines Bildes: Unterschiedliche Fläschchen stehen für die Vielfalt der Angebote und die verschiedenen inhaltlichen Aspekte der Frühen Hilfen. Fachkräfte müssen diese zunächst sortieren, um zu verstehen, dass Frühe Hilfen passgenaue Unterstützungsangebote sind.

In dem Trickfilm (1:02 Min.) fungiert die Hebamme als "Übersetzerin" und hilft den Eltern dabei, ihr Baby verstehen zu lernen. Gleichzeitig unterstützt sie die Eltern in der Entwicklung von Bindungs- und Beziehungskompetenz.

"Wahrnehmen und Verstehen"

Quelle: NZFH/BZgA; Illustrationen: Ciça Camargo

"Handeln und Vermitteln"

In dem Trickfilm-Spot (0:53 Min.) symbolisiert eine Brille das genaue Hinsehen der Fachkraft als Grundvoraussetzung für den Erfolg Früher Hilfen. Indem die Fachkraft die "Frühe-Hilfen-Brille" aufsetzt, wechselt sie die Perspektive und kann die Lage aus Sicht der Mutter betrachten und bewerten. So kann sie die feinen Signale der Schwangeren richtig deuten.

Der Trickfilm-Spot (0:50 Min.) stellt das Handeln und die multiprofessionelle Zusammenarbeit bei der Vermittlung von Hilfen in den Mittelpunkt. Das Zusammensetzten einzelner Puzzleteile symbolisiert die vielfältigen Möglichkeiten, die sich den Fachkräften bieten, sowie die Zielsetzung der Passgenauigkeit.

"Ressourcen nutzen"

Quelle: NZFH/BZgA; Illustrationen: Ciça Camargo

"Ein Netzwerk bilden"

Der Spot (1:12 Min.) thematisiert die Belastungen im Arbeitsalltag, die eine Hebamme durch die Konfrontation mit Ängsten und Sorgen der Eltern erfährt. Ein Rucksack gefüllt mit Problemen symbolisiert das "Päckchen", das die Fachkraft zu tragen hat. Zur notwendigen Entlastung führt die Zusammenarbeit im Team und Abgabe von Aufgaben.

Fachkräfte unterschiedlicher Leistungssysteme kooperieren in den Frühen Hilfen. Dafür müssen sie in einen Dialog treten und dieselbe Sprache sprechen. In dem Trickfilm-Spot (0:42 Min.) lenkt die Hebamme die Aufmerksamkeit von den Begrifflichkeiten hin zur Familie und stellt deren Anliegen in den Mittelpunkt. Gemeinsam spinnen alle Beteiligten ein stabiles und tragfähiges Netz, das die passgenauen Hilfeangebote symbolisiert.

DVD „Guter Start in die Familie – Frühe Hilfen verstehen und verwirklichen"

Konzeptionelle Grundlagen und Haltungen in den Frühe Hilfen werden im Rahmen praktischen Handelns anschaulich dargestellt. Die DVD enthält einen 93-minütigen Lehrfilm zur Aus- und Fortbildung der Fachkräfte und 46 Minuten Bonusmaterial.

mehr...