direkt zum Hauptinhalt springen

Umsetzung und Evaluation der Qualitätsdialoge Frühe Hilfen

Till Hoffmann, Margot Refle und Erik Schäffer stellten in ihren Kurzvorträgen die Projektarchitektur und den Aufbau des Qualitätsrahmens, die Umsetzung des Projekts vor Ort sowie die wissenschaftliche Begleitforschung zur Evaluation der Qualitätsdialoge vor.

Till Hoffmann, Nationales Zentrum Frühe Hilfen, BZgA

Till Hoffmann vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) gab in seinem Vortrag einen Überblick über die Projektarchitektur der Qualitätsdialoge Frühe Hilfen. Dazu stellte er zunächst den Aufbau des Qualitätsrahmens Frühe Hilfen als Grundlage des Projekts vor und skizzierte anschließend die Arbeit der verschiedenen Gruppen in den Veranstaltungsformaten des Projekts.

Margot Refle, Felsenweg-Institut

Margot Refle vom Felsenweg-Institut freute sich, dass mit der Auftaktkonferenz und dem Projektstart endlich "die Idee die Wirklichkeit" träfe, und stellte die Umsetzungsbegleitung vor Ort durch das hierzu vom NZFH beauftragte Team des Felsenweg-Instituts vor.

Erik Schäffer, iSPO, Institut für Sozialforschung, Praxisberatung und Organisationsentwicklung GmbH

Erik Schäffer stellte in seinem Beitrag das Konzept der wissenschaftlichen Begleitforschung der Qualitätsdialoge Frühe Hilfen vor, die das Institut für Sozialforschung, Praxisberatung und Organisationsentwicklung GmbH (iSPO) im Auftrag des NZFH übernimmt.

Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.