Zieldefinitionen für das berufliche Handeln von Familienhebammen

Familienhebammen arbeiten ganzheitlich mit den Familien. Neben den primären Aufgaben im Bereich der Gesundheit und physiologischen Entwicklung des Kindes zielt ihre Tätigkeit auch auf die Entwicklung und Förderung von Elternkompetenzen und -ressourcen. Die Expertise des NZFH bringt die unterschiedlichen Ziele der Tätigkeit von Familienhebammen in eine Systematik.

Beschreibung

Die konkreten Arbeitsinhalte der Familienhebammen richten sich nach spezifischen Hilfebedarfen in den Familien und variieren stark. Dasselbe gilt für die individuell mit den Familien vereinbarten Ziele und auch für die Kriterien, nach denen entschieden werden kann, inwieweit die Ziele bei Abschluss der Begleitung mit den Familien erreicht werden konnten. In der vorliegenden Expertise werden die unterschiedlichen Ziele in eine Systematik gebracht

Diese Systematik ist ein Schritt hin zu einem besseren Verständnis der komplexen Leistungen, die Familienhebammen erbringen, und kann Orientierungspunkte für Zielvereinbarungen und Selbstevaluationen bieten. So erleichtert die Systematik den Familienhebammen einzuschätzen, wie ihre Hilfe bei den Familien ankommt.

Die Publikation im DIN A4-Format umfasst 48 Seiten Seiten und kann über die BZgA unter der Bestellnummer 16000129 kostenlos bezogen werden. Bitte nutzen Sie dazu den untenstehenden Bestell-Button.

Autorinnen/Autoren

Elke Mattern, Gertrud M. Ayerle, Johann Behrens

Herausgegeben von

Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)

Ort

Köln

Jahr der Veröffentlichung

2012

ISBN

978-3-942816-26-7

Preis

kostenlos

Bestellen