5 - Kompakt Beirat: Qualitätsrahmen Frühe Hilfen

Bestellnummer: 16000177 | Schutzgebühr: kostenlos
Thema:

Der Qualitätsrahmen Frühe Hilfen versteht sich als Beitrag zu einem dialogisch und partizipativ gestalteten Qualitätsentwicklungsprozess in den Kommunen: Als Referenzmodell für die Qualität der sozialen und gesundheitlichen Angebots- und Versorgungsstrukturen in den Frühen Hilfen bietet er Orientierung. Zugleich ist mit ihm eine Einladung an die Akteure in den Frühen Hilfen verbunden, den Qualitätsrahmen als Handwerkzeug zu nutzen, sich vor Ort am Diskurs über Merkmale und Gestaltungsmöglichkeiten einer „guten" Infrastrukturqualität Früher Hilfen zu beteiligen.
Kompakt 5 wurde von der Arbeitsgruppe „Qualitätsrahmen" des Beirats vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) erstellt und vom Beirat am 06.07.2015 als Ausgangspunkt für einen Praxisprozess zum Thema „Qualität in den Frühen Hilfen" empfohlen.

Medienart:

Broschüre, DIN A5, 60 Seiten

Inhalt/Abstract:

Die Publikation enthält eine Systematik zur Beschreibung von Qualität innerhalb der konkreten lokalen bzw. regionalen Gegebenheiten Früher Hilfen und unterstützt die beteiligten Akteure dabei, eine passende und akzeptierte gemeinsame Arbeitsgrundlage zu entwickeln. Dazu wurden neun zentrale Qualitätsdimensionen Früher Hilfen identifiziert, die sowohl für die Ebene der strategischen Steuerung als auch die Ebene der operativen Umsetzung mit Entwicklungszielen sowie Konkretisierungen unterlegt wurden. Die Systematik ermöglicht es, sich zu Beginn auf einige wenige Qualitätsdimensionen zu konzentrieren und die Arbeit mit dem Qualitätsrahmen schrittweise anzulegen. Mit Unterstützung von Ländern, Kommunen sowie den Expertinnen und Experten der Arbeitsgruppe „Qualitätsrahmen" startet das NZFH ab dem Jahr 2016 einen Partizipationsprozess mit lokalen Qualitätsdialogen. Dieser Praxisprozess wird wissenschaftlich begleitet und seine Ergebnisse fließen in die abschließende Ausarbeitung des Qualitätsrahmens Frühe Hilfen ein.