direkt zum Hauptinhalt springen

NEST-Material – Hintergrund und Entstehung

Der Begriff NEST steht für eine Umgebung, in der Kinder gesund, geborgen und sicher aufwachsen können. Das NEST-Material dient dem präventiven Ansatz der Frühen Hilfen. Die Zusammenarbeit mit Fachkräften bei der Entwicklung und stetige Weiterentwicklung des Materials sichert die Qualität dieser umfangreichen Arbeitshilfe für Fachkräfte.

Ausgangspunkt für die Entwicklung des NEST-Materials war ein Modellprojekt im Rahmen des Aktionsprogramms „Frühe Hilfen für Eltern und Kinder und Soziale Frühwarnsysteme“ der Bundesregierung. Darin arbeiteten die Fachkräfte von Pro Kind mit dem aus dem Amerikanischen übersetzten Arbeitsmaterial des Hausbesuchsprogramms Nurse Partnership (NFP) und des handlungsorientierten Programms Partner in Parenting Education (PIPE).

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat die Stiftung Pro Kind das NEST-Material im Kontext der Bundesinitiative Frühe Hilfen gemeinsam mit dem Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) entwickelt. Eine Anschubfinanzierung erfolgte durch die AOK Niedersachsen und die PSD Bank Braunschweig e.G. Die JK-Stiftung für kompetente Elternschaft & Mediation unterstützte NEST durch den Druck von Materialien.

Im Rahmen eines Fachtags hat das NZFH die NEST-Materialien 2013 in Form des NEST-Startpaketes erstmalig vorgestellt. In den Folgejahren sind die Inhalte weiterentwickelt und ergänzt worden.

NEST ist in enger Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen, für die Frühen Hilfen relevanten Fachbereichen entstanden. Hierzu zählen Fachkräfte aus der Praxis der Gesundheits- und Jugendhilfe: Hebammen, Familienhebammen, Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger, Kinderärztinnen und -ärzte, Psychologinnen und Psychologen sowie Sozialpädagoginnen und -pädagogen. Ein Projektbeirat des NZFH begleitet die Entwicklung von NEST. Er besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Jugendhilfe, der Berufsverbände, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), der Kinderschutzzentren, des Arbeitskreises Neue Erziehung (ANE) sowie einzelnen Expertinnen und Experten zu Fragen der kindlichen Entwicklung, der Familien- und Müttergesundheit und der Leichten Sprache.

An NEST beteiligte Fachkräfte sowie Expertinnen und Experten

Die Inhalte sind speziell auf bildungsferne Familien zugeschnitten. Texte, Grafiken und Papier entsprechen den Regeln der Leichten Sprache. Alle Arbeitsblätter für Familien sind von Expertinnen und Experten für Leichte Sprache geprüft worden. Dies sind speziell geschulte Fachkräfte sowie Nutzerinnen und Nutzer, die auf die Leichte Sprache angewiesen sind.

Das NEST-Material soll stets aktuell sein, weswegen Überarbeitungen vorgesehen sind, wenn sich wichtige Rahmenbedingungen, wie zum Beispiel gesetzliche Grundlagen, ändern.

Im Jahr 2016 erschienen mit dem NEST-Erweiterungsset 54 zusätzliche Arbeitsblätter. Während das NEST-Material bis dahin das Elternwerden ab der Schwangerschaft bis zum Ende des zweiten Lebensjahres des Kindes begleitete, umfasste die Weiterentwicklung Arbeitsblätter speziell zum dritten Lebensjahr und zu verschiedenen neuen Themen, zum Beispiel "Gefühle nach der Geburt, "Vertrauen", "Babypflege", "Kinder mit einer Behinderung", Das Jugendamt hilft Eltern", Sucht" und "Alkohol". Alle Arbeitsblätter wurden wiederum in Leichter Sprache entwickelt. Das Erweiterungsset enthielt außerdem überarbeitete Orientierungen für Fachkräfte sowie über 60 Austauschversionen von überarbeiteten Arbeitsblättern. Ein Poster bietet seitdem den Überblick über die insgesamt 265 Arbeitsblätter.

Anlässlich der Tagung "Interdisziplinäre Versorgung von Kindern psychisch kranker Eltern aus Sicht der Frühen Hilfen" im Januar 2017 in Berlin, wurde die Filterfunktion zur gezielten Arbeitsblätter-Suche um das Stichwort "Psychisch kranke Eltern" erweitert. Der Filter schlägt bei Aktivierung dieses Stichworts Arbeitsblätter vor, die besonders geeignet sind, wenn in Familien mit psychisch krankem Elternteil gearbeitet wird.

Zur NEST Arbeitsblätter-Schnellsuche

NEST-Elemente bestellen und herunterladen

Übersicht über die Inhalte und Elemente des NEST-Material mit der Möglichkeit, diese zu bestellen oder einzelne Arbeitsblätter herunterzuladen

Weitere Informationen 

NEST Arbeitblätter-Schnellsuche

Ein digitaler Filter weist den Weg durch das umfangreiche NEST-Material. Hier können Sie schnell und gezielt nach Arbeitsblättern zu den Modulen und Themenbereichen Ihrer Wahl suchen und diese herunterladen.

Zur Schnellsuche

Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.