direkt zum Hauptinhalt springen

Hauptstudie – Belastungsfaktoren und Inanspruchnahme von psychosozialen Angeboten

Bundesweite repräsentative Studie zur Verteilung von Belastungsfaktoren in Familien mit Kindern bis drei Jahre und zur Inanspruchnahme von psychosozialen Angeboten

Als Teilstudie der Prävalenz- und Versorgungsforschung hat das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) 2015 auf Grundlage der Pilotstudien die bundesweit repräsentative Hauptstudie durchgeführt.
Ziel der Hauptstudie ist es, Erkenntnisse darüber zu gewinnen

  • welche unterschiedlichen Konstellationen von Belastungen es in Familien in Deutschland gibt,
  • wie häufig diese Belastungskonstellationen vorkommen,
  • mit welchen Merkmalen diese Belastungen einhergehen,
  • welche Auswirkungen diese auf die kindliche Entwicklung haben und
  • inwieweit Familien aus unterschiedlichen sozialen Gruppen derzeit angebotene professionelle Hilfen kennen und nutzen.

Die Ergebnisse der Untersuchung sollen eine verlässliche Datengrundlage für die bedarfsgerechte Planung von Angeboten Früher Hilfen in den Ländern und Kommunen bilden.
Der Zugang zu den Familien erfolgte aufgrund der Ergebnisse der beiden Pilotstudien über niedergelassene Kinderärztinnen und -ärzte.

Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.