direkt zum Hauptinhalt springen

Zusammen für Familien: ZuFa-Monitoring Geburtsklinik

Repräsentative Befragung von Mitarbeitenden in Geburtskliniken zum Handeln im Kontext Früher Hilfen und vertiefende Erhebung zu Lotsenaktivitäten in Geburtskliniken

In den letzten Jahren haben sich die Geburtskliniken vermehrt darum bemüht, für Familien in psychosozial belastenden Lebenslagen eine Brücke hin zu den Frühen Hilfen zu bauen. Da 98 % der Kinder in Geburtskliniken zur Welt kommen, erscheinen Kliniken als geeignete Orte, um psychosozialen Unterstützungsbedarf bei jungen Familien zu erkennen und ihnen einen Zugang zum kommunalen Netzwerk Frühe Hilfen zu eröffnen. Inwieweit Frühe Hilfen in der stationären Geburtshilfe verankert sind und als nützlich eingeschätzt werden, soll das ZuFa-Monitoring Geburtsklinik zeigen, eine Studie im Forschungszyklus Zusammen für Familien (ZuFa-Monitoring): Gesundheit und Frühe Hilfen des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen (NZFH), die verschiedene Methoden kombiniert:
In einer bundesweiten Fragebogenerhebung mit Mitarbeitenden in Geburtskliniken erhebt das NZFH quantitative Daten zur Zusammenarbeit von Geburtskliniken mit Frühen Hilfen. Elf Telefoninterviews und vier Workshops liefern qualitative Daten und vertiefen die Erkenntnisse zur Umsetzung von Lotsendiensten in Geburtskliniken.