direkt zum Hauptinhalt springen

Programm der Kooperationstagung Kooperationstagung "Damit Armut nicht krank macht – über starke Familien zu gesunden Kindern"

Impulsvorträge

Armutsbedingte Belastungen der Familie als Gesundheitsrisiko für Kinder
Prof. Dr. Sabine Walper, Forschungsdirektorin des Deutschen Jugendinstituts (DJI)

Perspektive Gesundheit – Unmittelbare und langfristige Auswirkungen von Kinderarmut
PD Dr. Thomas Lampert, Fachbereichsleiter Soziale Determinanten der Gesundheit am Robert Koch-Institut (RKI)

Zusammenhänge von Armut und Gesundheit aus Sicht einer großen gesetzlichen Krankenkasse
Matthias Mohrmann, Mitglied des Vorstandes der AOK Rheinland/Hamburg

Podiumsdiskussion

  • Hermann Kostrewa, Erster Beigeordneter und Leiter des Dezernats Soziales, Gesundheit, Jugend, Bildung und Kultur des Landkreises Spree-Neiße
  • Prof. Dr. Sabine Andresen, Vizepräsidentin des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB)
  • Andreas Staible, Fachbereichsleiter Integration und Beratung – Komplexe Profile, Zentrale der Bundesagentur für Arbeit (BA)
  • Prof. Dr. med. Ute Thyen, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (DGSPJ) und Vorsitzende des NZFH-Beirats
  • Dr. med. Petra Kapaun, Niedergelassene Kinder- und Jugendärztin aus Hamburg

Thematische Workshops

Workshop 1: Förderliche Rahmenbedingungen für armutssensible Frühe Hilfen

  • Impulsreferat: Prof. Dr. Raimund Geene, Berlin School of Public Health
  • Moderation: Jörg Backes, NZFH, BZgA

Workshop 2: Gut vernetzt: Gemeinsam Kindergesundheit stärken und Kinderarmut senken

  • Impulsreferate:
    Nicole Hellwig, Landeskoordinatorin Babylotse Hamburg der Stiftung SeeYou
    Dr. med. Ulrich Fegeler, Verteter des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ)
  • Moderation: Georg Kaesehagen-Schwehn, Deutscher Caritasverband

Workshop 3: Armutssensible Angebote gesundheitsorientierter Familienförderung

  • Impulsreferate:
    Stadträtin Annette Berg, Dezernentin für Kultur, Bildung, Jugend, Sport und Integration, Gelsenkirchen 
    Dr. med. Gabriele Trost-Brinkhues, Vertreterin des Bundesverbandes der Ärztinnen und Ärzte des öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD)
  • Moderation: Ilona Renner NZFH, BZgA und Anne Timm NZFH, BZgA

Workshop 4: Partizipation in den Frühen Hilfen: Mitbestimmung, Mitgestaltung und Mitwirkung im bunten Leben – und nicht nur auf dem Papier

  • Impulsreferat: PD Dr. Rieke Oelkers-Ax, Bundesvereinigung (VIFF) und Familientherapeutisches Zentrum Neckargemünd (FaTZ)
  • Moderation: Dr. med. Karl-Josef Eßer, BAG Gesundheit & Frühe Hilfen, Till Hoffmann, NZFH, BZgA

Workshop 5: Mehr Wirkung durch gelingende Zusammenarbeit – Interprofessionelle Qualitätsentwicklung

  • Impulsreferat: Susanna Lillig, NZFH, DJI
  • Moderation: Dr. med. Sönke Siefert, BAG Gesundheit & Frühe Hilfen

Moderation der Tagung, Zusammenfassung der Workshop-Ergebnisse, Ausblick und Abschluss

  • Mechthild Paul, Leiterin des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen, BZgA
  • Dr. med. Sönke Siefert, Vorsitzender und Sprecher der BAG Gesundheit & Frühe Hilfen

Tagungsflyer zum Herunterladen

Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.