direkt zum Hauptinhalt springen

Familiäre Ressourcen und Hilfebedarf erfassen: Zur Konstruktvalidität und Reliabilität des Systemischen Explorations- und Verlaufsinventars für Gesundheitsfachkräfte in den Frühen Hilfen (SEVG)

Das Systematische Explorations- und Verlaufsinventar für Gesundheitsfachkräfte in den Frühen Hilfen (SEVG) wurde vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) entwickelt, um Gesundheitsfachkräfte bei der Identifizierung von Ressourcen und Hilfebedarfen der Familien zu unterstützen.
Ilona Renner und Sara Scharmanski stellen in der Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen die statistischen Analysen vor, die zur Absicherung der psychometrischen Qualität des SEVG durchgeführt wurden.

Die Autorinnen kommen zu dem Schluss, dass das Systematische Explorations- und Verlaufsinventar für Gesundheitsfachkräfte in den Frühen Hilfen (SEVG) die Ausgangsbedingungen in den besuchten Familien zuverlässig und objektiv zu erfassen scheint.
27 Seiten

Autoren/-innen

Ilona Renner, Sara Scharmanski (Nationales Zentrum Frühe Hilfen, Köln)

 

Verlag

Thieme Verlagsgruppe

Ort

Stuttgart

Jahr der Veröffentlichung

2018
Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.