direkt zum Hauptinhalt springen

Materialien zur Elternansprache – Umsetzung in Kommunen

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) unterstützt Länder, Kommunen und Netzwerke mit Plakaten, Postkarten, Abreißzettel und Aufstellern mit Infokarten. Verantwortliche Akteure können die Materialien zur Elternansprache auch in größerer Menge kostenfrei bestellen.

Kommunal angepasste Materialien und Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit vor Ort

Darüber hinaus können Akteure die Materialien individuell anpassen z.B. durch Eindruck des Logos. Auf Wunsch stellt das NZFH die Layout-Vorlagen zur Verfügung. Dazu gehören auch Vorlagen für Print- und Online-Anzeigen, Roll-ups, Großflächenplakate und Bus-Screens. Die Bestellung von größeren Mengen (mehr als 50 Exemplare) und das Herunterladen der erforderlichen Daten erfolgen über einen passwortgeschützten Bereich. Kosten, die für die individuellen Anpassungen anfallen können, müssen selbst übernommen werden. Es empfiehlt sich eine frühzeitige Abstimmung mit der Landeskoordinierung, um ggf. Mittel der Bundesstiftung Frühe Hilfen zu nutzen. Auch die finanzielle Unterstützung durch regionale Sponsoren kann in Betracht kommen.

Beratung zum Einsatz der Materialien

In Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner "Nummer gegen Kummer" bietet das NZFH Verantwortlichen in Kommunen und Netzwerken bei Bedarf außerdem Beratung für ihre Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit dem Einsatz der Materialien vor Ort an. Kontakt: Nummer gegen Kummer e.V., info(at)nummergegenkummer.de oder 0202 259059-0.

Beispiele für die Nutzung der Materialien

  • Plakate DIN A3  & DIN A2 (4 Motive) mit Logo der Kommune.
  • Zum Aufhängen, z.B. in Praxen, Einrichtungen und Geschäften.
  • Abreißzettel DIN A4 (4 Motive) zum Aufhängen an Info-Wänden, z.B. in Cafés, Kliniken oder Vereinen.
  • Großflächenplakate mit Logo der Kommune (4 Motive): Layout steht im Login-Bereich zur Verfügung.
  • Citylights mit Logo der Kommune (4 Motive): Layout steht im Login-Bereich zur Verfügung.
  • Busscreen (4 Motive): digitale Datei steht den Verkehrsbetrieben im Login-Bereich zur Verfügung.
  • Aufsteller + Info-Karten für Eingangs- und Tresenbereiche, z.B. in Praxen, Ämtern oder Geschäften.
  • Anzeige: digital verfügbar in gängigen Formaten, z.B. für Familienmagazine oder Mitgliederzeitschriften.
  • Der Bus macht auf die Gefahren des Babyschüttelns aufmerksam.

    (Foto: NZFH/E. Klinkebiel)

  • BMin Giffey Bundesstiftung Fruehe Hilfen

    (Foto: BMFSFJ/Thomas Imo)

Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.