Dokumentationsvorlage für Familienhebammen und vergleichbare Berufsgruppen aus dem Gesundheitsbereich

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) hat in Kooperation mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg die „Dokumentationsvorlage für Familienhebammen und vergleichbare Berufsgruppen aus dem Gesundheitsbereich“ entwickelt. Sie ist ein Serviceangebot für Familienhebammen und Angehörige vergleichbarer Gesundheitsberufe. Mit dieser Vorlage können Sie ihrer Dokumentationspflicht vollständig nachkommen, was Ihnen auch Rechtssicherheit gibt.

Die Dokumentationsvorlage besteht aus mehreren Teilen: 

Im zentralen Dokument werden die Kontaktdaten der Familie, Informationen zu ihrer Lebenssituation, den elterlichen Ressourcen, Belastungen und Hilfebedarfen eingetragen. Die Angaben beziehen sich auf drei unterschiedliche Dokumentationszeiträume: „Beginn der Betreuung", „4. Lebensmonat des Kindes" und „Abschluss der Betreuung".

Die Bestandteile „Verlaufsdokumentation", „Zielorientiertes Handeln mit der Hauptbezugsperson", “Zielorientiertes Handeln – Übersicht" sowie die Formulare zur „Kindeswohlgefährdung« vervollständigen die Dokumentationsvorlage. 

Die Dokumentationsvorlage steht Ihnen zum Download zur Verfügung sowie zur kostenfreien Bestellung per Online-Bestellsystem (siehe weiter unten).

Dokumentationsvorlage Familienhebammen
Dokumentationsvorlage Familienhebammen Verlaufsdokumentation
Dokumentationsvorlage Familienhebammen Individuelle Zielsetzung
Dokumentationsvorlage Familienhebammen Zielorientiertes Handeln
Dokumentationsvorlage Familienhebammen Anhaltspunkt Kindeswohlgefährdung
Dokumentationsvorlage Familienhebammen Zusatzblatt "Mehr als vier Geschwister"

Dokumentationsvorlagen zum Bestellen und Herunterladen

Sie können bis zu 10 Exemplare der Dokumentationsvorlage bestellen. Kalkulieren Sie bitte eine Lieferzeit von ca. 14 Tagen ein.

Im Einzelfall ist auch die Bestellung über die maximale Bestellmenge hinaus möglich, bspw. als Sammelbestellung für mehrere Fachkräfte durch die Netzwerkkoordination. Bitte begründen Sie dies in einer entsprechenden Direktbestellung per E-Mail. Vielen Dank!

Als Bestandteil der Dokumentationsvorlage für aufsuchende Gesundheitsfachberufe liegt die Schweigepflichtentbindung nun neben Deutsch auch in zehn weiteren Sprachen vor: Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Farsi, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch.

mehr...