Voneinander lernen. ÜberRegionale NetzwerkeKonferenz in Offenburg

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen und das Landratsamt Ortenaukreis hatten die Akteurinnen und Akteure der Frühen Hilfen aus den Stadt- und Landkreisen der Regierungsbezirke Freiburg und Karlsruhe am 01.12.2010 zu einer Netzwerkekonferenz eingeladen.

Ziel der eintägigen Pilot-Konferenz war ein überregionaler Fachaustausch der badischen Kommunen mit ihrer breiten Vielfalt unterschiedlicher Ansätze im Bereich der Frühen Hilfen.

Die Konferenz wurde von Georg Benz, Dezernent für Bildung, Jugend, Soziales und Arbeitsförderung im Ortenaukreis, und Mechthild Paul, Leiterin des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen (NZFH) eröffnet.

Ilona Renner, NZFH, berichtete über die Ergebnisse der Modellprojekte Frühe Hilfen und die daraus resultierenden Erfolgskriterien, gefolgt von einem Vortrag von Roland Kaiser, Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJ S), über Unterstützungsangebote im Land zum Aufbau Früher Hilfen.

Am Nachmittag fanden sechs parallele Workshops zu unterschiedlichen Aspekten Früher Hilfe statt. Fragen und weitergehende Themen aus diesen Workshops wurden in einem anschließenden offenen Prozess besprochen, dem "Open Space". Begleitet wurde die Konferenz von einer Projektmesse mit Infoständen zu den Aktivitäten der Stadt- und Landkreise.

Die Konferenzdokumentation kann hier heruntergeladen werden.

Die Konferenzdokumentation zum Download