Beigeordneter Stefan Hahn – Vertreter der Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände

Kontaktdaten

Beigeordneter Stefan Hahn

Ausbildung / Studium

  • Ausbildung zum gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst in Aachen (1991-1994)
  • Studium der Rechtswissenschaften in Düsseldorf - 1. Staatsexamen (1994-1997)
  • Referendariat am Oberlandesgericht Düsseldorf - 2. Staatsexamen (1998-2000) 

Arbeitsschwerpunkte / Forschungsschwerpunkte

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht der Universität Düsseldorf
  • Dozent für Staats- und Verfassungsrecht beim Kommunalen Studieninstitut Aachen
  • Amtsleiter des Kreissozialamtes Waldeck-Frankenberg (2000-2001)
  • Beigeordneter der Gemeinde Wachtberg (2002-2009)
  • Beigeordneter der Stadt Neuss, Dezernat für Sicherheit und Ordnung, Jugend, Soziales, Gesundheit, Sport und Städtepartnerschaften (2009-2012)
  • nebenamtlich städtischer Geschäftsführer Lukaskrankenhaus GmbH, Neuss
  • nebenamtlich städtischer Geschäftsführer der Neusser Bäder- und Eisporthallen GmbH

Aktuell (Funktion, Tätigkeitsschwerpunkte, Forschungsschwerpunkte o. ä.)

  • seit 2016 Beigeordneter des Deutschen Städtetages, Dezernat IV, Arbeit, Jugend, Gesundheit und Soziales

Bezug zum Themenfeld Frühe Hilfen

"Die Mitgliedschaft im Beirat Frühe Hilfen ist aus Sicht der kommunalen Spitzenverbände und des Deutschen Städtetags wichtig, weil Frühe Hilfen ein wichtiger Teil präventiver Sozialarbeit sind und Familien von Anfang an die notwendige Unterstützung bekommen müssen."