Angelika Wolff – Vertreterin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V.

Kontaktdaten

Angelika Wolff

Ausbildung / Studium

  • Studium der Psychologie (Diplom)
  • Analytisch-systemische Familientherapeutin (DGSF)

Arbeitsschwerpunkte / Forschungsschwerpunkte

  • Langjährige Leiterin von Erziehungs- und Familienberatungsstellen in freier Trägerschaft
  • Kita-Beratung eines Ev. Kirchenkreises
  • Supervision/Fallkonferenzen einer Kindertagesstätte
  • Referentin in der Familientherapeutischen Weiterbildung

Aktuell (Funktion, Tätigkeitsschwerpunkte, Forschungsschwerpunkte o. ä.)

Referentin für Familienberatung, Frühe Hilfen, Adoption und Pflegekinderwesen im 
Zentrum Familie, Bildung und Engagement der Diakonie Deutschland – Ev. Bundesverband
Schwerpunkte:

  • Niedrigschwellige Zugänge zu ambulanten Hilfen zur Erziehung und Frühen Hilfen
  • Implementierung des “Gesetzes zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und der Regelung zur vertraulichen Geburt“
  • Menschen mit Fluchterfahrung – Zugang zu Hilfen für schwangere Frauen, Kinder, Jugendliche und ihre Familien
  • Pränataldiagnostik und Reproduktionsmedizin, Ethische Aspekte und Praxis der Beratung

Bezug zum Themenfeld Frühe Hilfen

"Die Mitgliedschaft im Beirat Frühe Hilfen ist aus Sicht der Bundesarbeitsgemeinschaft  der freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) wichtig, weil die Rolle und fachliche Sicht der Freien Träger der Jugendhilfe präsent sein sollten. Die öffentliche Hand, die sowohl in den lokalen Netzwerken wie in der Landeskoordinierung die Umsetzung der Frühen Hilfen dominiert, braucht diese Bereicherung und kritische Einmischung."