Zur Startseite: Nationales Zentrum Frühe HilfenKurznachrichten 05/2017

Kontakt | Online lesen | Newsletter abbestellen

ELTERLICHE KOMPETENZEN STÄRKEN

Qualifizierungsmodul 5 für Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger erschienen


Eltern brauchen Kompetenzen, um Gesundheit und Entwicklung ihrer Kinder angemessen fördern zu können. Durch Belastungen, wie sie etwa von psychosozialen oder ökonomischen Faktoren ausgehen, können diese Fähigkeiten eingeschränkt sein oder entsprechende Ressourcen fehlen. Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger stehen dann vor der Herausforderung, im Kontakt mit der Familie elterliche Kompetenzen zu stärken, zu erhalten oder auch wiederzuentdecken. Das jetzt erschienene Qualifizierungsmodul 5 (58 Seiten, DIN A4, Spiralbindung) unterstützt die Fachkräfte bei diesen Aufgaben. Es kann per E-Mail: order@bzga.de, unter Angabe des Titels und der Bestellnummer 16000205, kostenlos angefordert werden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier
Cover: Qualifizierungsmodul 5 "Elterliche Kompetenzen stärken"
 


Impressum
© Nationales Zentrum Frühe Hilfen in der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Maarweg 149-161 50825 Köln Tel.: 0221 / 8992-456 Fax: 0221 / 8992-302
E-Mail: redaktion@fruehehilfen.de

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) wird getragen von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Kooperation mit dem Deutschen Jugendinstitut (DJI) und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Leitung der BZgA: Dr. med. Heidrun Thaiss
Direktor des DJI: Prof. Dr. Thomas Rauschenbach
Leitung NZFH und Verantwortliche (gemäß § 10 Abs. 3 MDStV): Mechthild Paul

Kontakt | Online lesen | Newsletter abbestellen