Themenbereich Förderung einer sicheren Bindung

Alle Menschen haben ein angeborenes Grundbedürfnis nach Bindung. Bindung bietet Geborgenheit, Nähe und Zuwendung und hat eine Schutzfunktion besonders in Situationen von Angst, Verunsicherung oder Stress. Deshalb strebt jedes Kind im ersten Lebensjahr danach, mindestens eine feste Bindung zu einer emotional nahestehenden Person aufzubauen. Diese erste Bindung ist eine sehr prägende und oft die konstanteste Beziehung im Leben des Kindes. In ihr entstehen die Muster, die für weitere Beziehungen genutzt werden. Bereits während der Schwangerschaft entsteht die erste Beziehung. Das ungeborene Kind ist schon jetzt ganz auf Wahrnehmung und Kommunikation eingestellt. Über unterschiedliche Wege werden zwischen ihm und seiner Mutter kontinuierlich wechselseitige Informationen ausgetauscht. Mit zunehmender Entwicklung des Kindes wird die Kommunikation intensiver. Durch die Fantasien und Bilder der Eltern über seine Persönlichkeit wird die Beziehung immer konkreter. 

Das NEST-Material bietet Arbeitsblätter zur Stärkung der Kommunikation zwischen Eltern und Kind bereits ab der Schwangerschaft. Sie enthalten konkrete Anregungen zur Erkennung kindlicher Fähigkeiten und Signale sowie zur Wahrnehmung und Stärkung der intuitiven und feinfühligen Ressourcen der Eltern.

  • Die Eltern erkennen, dass sie die wichtigsten Personen im Leben ihres Kindes sind. 
  • Die Eltern stärken ihre intuitiven Fähigkeiten. 
  • Die Eltern lernen die Signale ihres Babys wahrzunehmen und darauf angemessen zu reagieren. 
  • Die Fachkraft erhält Anregungen, wie sie den Aufbau einer sicheren Bindung fördern kann.

Querverweise zu Arbeitsblättern anderer Themenbereiche

Arbeitsblätter – Schnellsuche

Ein digitaler Filter weist den Weg durch das umfangreiche NEST-Material. Hier können Sie schnell und gezielt nach Arbeitsblättern zu den Modulen und Themenbereichen Ihrer Wahl suchen und diese herunterladen.

mehr...

Direkt finden: Arbeitsblatt auswählen