Kommunale Planungsbereiche

Mit diesem Begriff werden Einrichtungen und Dienststellen einer Kommune zusammengefasst, die Informationen und Daten zur Bevölkerung und zur sozialräumlichen Infrastruktur generieren, zu Planungszwecken verarbeiten und damit Grundlagen für kommunalpolitische Entscheidungsprozesse liefern. Für die Entwicklung eines Präventionskonzeptes und der Frühen Hilfen sind folgende Planungsbereiche von Bedeutung: Jugendhilfeplanung, Gesundheitsplanung, Bildungs- und Schulentwicklungsplanung sowie die kommunale Sozialplanung mit ihren gesamtstrategischen Steuerungsaufgaben. Aber auch dezentrale Stellen können relevant sein, beispielsweise Sozialraumbüros und Quartiersmanagement oder Einrichtungen, die wirtschaftliche und räumlich-bauliche Daten erheben.