Bundesinitiative Frühe Hilfen – Bericht 2016

Der vorliegende Bericht des NZFH stellt die Essenz der bislang gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen (Stand Dezember 2015) zur Umsetzung der Bundesinitiative Frühe Hilfen dar. Er zeigt Erfolge auf, verweist aber auch auf zukünftige fachliche Entwicklungsbedarfe.

Beschreibung

Der erste Teil der Publikation gibt u.a. Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Frühen Hilfen. Diese umfassen die Punkte:

  1. Netzwerke Frühe Hilfen weiterentwickeln
  2. Fachkräfte in den Frühen Hilfen gezielt einsetzen
  3. Freiwilligenarbeit in den Frühen Hilfen weiterentwickeln
  4. Zusammenarbeit von Gesundheitswesen und Kinder- und Jugendhilfe intensivieren
  5. Schnittstellen von Frühen Hilfen und Kinderschutz klären und gestalten
  6. Partizipation von Familien in den Frühen Hilfen stärken
  7. Angebote für spezielle Zielgruppen entwickeln
  8. Weitere Regelungsbedarfe

Im zweiten Teil berichten die Bundesländer über die Entwicklung der Frühen Hilfen. Unter anderem geben sie jeweils einen Überblick über die Ziele, Ergebnisse und Erfahrungen in den einzelnen Förderbereichen der Bundesinitiative und stellen die Maßnahmen auf Landesebene sowie die Erfahrungen der Landeskoordinierungen dar.

Die Publikation im DIN A4-Format umfasst 84 Seiten und kann per mail über die BZgA (order(at)bzga.de )unter der Bestellnummer 16000174 kostenlos bezogen werden.

Herausgegeben von

Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)

Ort

Köln

Jahr der Veröffentlichung

2016

ISBN

978-3-942816-71-7

Preis

kostenlos