Transfer – Gute Praxis unterstützen, weiterentwickeln und übertragen

In diesem Arbeitsfeld unterstützt das NZFH die Akteurinnen und Akteure der Frühen Hilfen aus verschiedenen Arbeitszusammenhängen bei der Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen vor Ort. Erprobte Ansätze, zum Beispiel aus den Modellprojekten, sollen als Orientierung zum Ausbau und der fachlichen Weiterentwicklung der Frühen Hilfen dienen.

Das NZFH führt zu verschiedenen Themen Workshops, Kongresse und Tagungen durch, um die eigenen gewonnenen Erkenntnisse zur Verfügung zu stellen. Aber auch die Erfahrungen und die Entwicklungen vor Ort tauschen Fachkräfte in diesen Veranstaltungen miteinander aus, wie beispielsweise auf der Veranstaltungsreihe „ÜberRegionale NetzwerkeKonferenz voneinander lernen“. Sie ermöglichte es, fachübergreifend Ideen und Wissen über gute Praxisbeispiele zu teilen.

Neben dem Wissenstransfer durch Tagungsformate stellt der Bereich Transfer durch das internetbasierte Angebot der Kommunalen Austauschplattform Frühe Hilfen ein weiteres Instrument zur Verfügung. Die Plattform ermöglicht einen bundesweiten Austausch, indem die Praxis unter anderem erprobte Arbeitsinstrumente bereitstellt. Eckpunktepapiere zu verschiedenen Arbeitsbereichen im Kontext Früher Hilfen, wie die Erziehungs- oder die Schwangerenberatung sowie die Frühförderung, dienen den Praktikerinnen und Praktikern zur Standortbestimmung. Dem NZFH ist eine partizipative Entwicklung dieser Materialien wichtig und es bezieht relevante Akteurinnen und Akteure aus Wissenschaft, Fachverbänden und Praxis zum jeweiligen Thema intensiv mit ein.

Interprofessionelle Qualitätszirkel Frühe Hilfen bieten ein Forum für den fachlichen Austausch und die Vernetzung von Vertragsärztinnen und -ärzten, Psychotherapeutinnen und -therapeuten sowie der Kinder- und Jugendhilfe. Ziel ist es, Familien mit Unterstützungsbedarf frühzeitig passgenaue Hilfen durch die koordinierte Zusammenarbeit beider Systeme anzubieten. Im Rahmen eines Modellprojekts haben das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) und die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) interprofessionelle Qualitätszirkel erfolgreich etabliert und erprobt. 2015 wurde das Projekt beim großen Präventionspreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Das Qualitätszirkelmodell soll fortan allen Kassenärztlichen Vereinigungen bundesweit zur Verfügung stehen.

mehr...

Die AG Kooperation und Vernetzung im Beirat des NZFH möchte durch Erarbeitung von Bedingungen guter Vernetzung einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Frühen Hilfen leisten.

mehr...
NZFH-Tagungsdokumentationen

Regelmäßig veranstaltet das NZFH Kongresse, Tagungen und Workshops und beteiligt sich an Veranstaltungen relevanter Fachgesellschaften. Die Beiträge und Ergebnisse werden dokumentiert und so einer breiten Fachöffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

mehr...