Qualifizierung

Kompetenzen stärken und interdisziplinäres Lernen ermöglichen sind die Ziele der Aktivitäten des NZFH im Bereich Qualifizierung und Professionalisierung in den Frühen Hilfen.

An der Umsetzung der Frühen Hilfen sind Mitarbeitende unterschiedlicher Professionen (Medizin, Sozialpädagogik, Geburtshilfe, Schwangerschaftsberatung, Psychologie etc.) beteiligt. Der Erfolg der Arbeit ist zentral davon abhängig, inwieweit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der unterschiedlichen Professionen qualifiziert sind.

Das NZFH

  • unterstützt Qualifizierungsinitiativen in unterschiedlichen Disziplinen bzw. Berufsfeldern zu Frühen Hilfen,
  • entwickelt Kompetenzprofile für die verschiedenen Professionen in den Frühen Hilfen,
  • ermittelt mit Bezug auf die Kompetenzprofile den Bedarf an Schulung der verschiedenen Professionen zu Frühe Hilfen,
  • generiert Qualifizierungsbedarfe für die Mitarbeitenden in den Frühen Hilfen durch die Befassung mit problematischen Fallverläufen,
  • entwickelt eine Auswahl von kompetenzorientierten Modulen und evaluiert diese,
  • wertet interdisziplinär angelegte Qualifizierungsmaßnahmen aus,
  • erarbeitet Empfehlungen für die Entwicklung von interdisziplinären Qualifizierungsangeboten,
  • entwickelt Dossiers mit Beschreibungen zum Selbsterlernen von Kompetenzen,
  • verfolgt Professionalisierungsdebatten im Feld der Frühen Hilfen und wertet diese aus.

Die Arbeit des NZFH im Projektbereich Qualifizierung und Professionalisierung wird fachlich begleitet von der AG Qualifizierung des Beirats des NZFH.

Weitere Informationen

Kompetenzprofile beschreiben, welches Wissen und welche Fertigkeiten Fachkräfte zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen. Sie bieten Orientierung für alle, die mit Qualifizierung im Bereich der Frühen Hilfen befasst sind.

mehr...