Konferenzreihe Netzwerkarbeit und Netzwerkkoordination des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen (NZFH)

Netze weben – Brücken bauen: Multiprofessionelle Kooperations- und Versorgungsstrukturen in den Frühen Hilfen

Die Konferenzreihe ist für 2015 beendet.

Um den fachlichen Qualitätsdiskurs in und zwischen Kommunen zu unterstützen, lud das Nationale Zentrum Frühe Hilfen Netzwerkkoordinierende Frühe Hilfen sowie Vertreterinnen und Vertreter der kommunalen Steuerung zur Konferenzreihe Netzwerkarbeit und Netzwerkkoordination: Netze weben – Brücken bauen ein. Veranstaltungsorte in 2015 waren Potsdam und Frankfurt am Main.

Gemeinsam wurde über die kommunalen Entwicklungsstrategien diskutieren und uns über die Perspektiven der unterschiedlichen Systeme auf Koordination und Steuerung von Netzwerken Frühe Hilfen austauschen. Neben anregenden Impulsvorträgen und der Vorstellung gelingender Praxis in ausgewählten Themenbereichen erhalten die Teilnehmenden im Verlauf der Konferenz die Möglichkeit, ihre Erkenntnisse und Erfahrungen aktiv einzubringen. Auch ausreichend Raum gemeinsame Reflexion und Vernetzung ist vorgesehen.

Frühe Hilfen haben sich als wesentlicher Baustein einer kommunalen Versorgungsstruktur zur frühzeitigen und integrierten Förderung von Kindern und ihren Familien etabliert: Mittlerweile sind in ganz Deutschland nahezu flächendeckend multiprofessionelle Netzwerke Früher Hilfen entstanden, wurden entsprechende Koordinierungsstellen eingerichtet sowie Angebote zur Stärkung und Unterstützung von (werdenden) Eltern und ihren Kindern ausgebaut. Eine bedarfsorientierte und auch nachhaltig gesicherte lokale Infrastruktur Früher Hilfen lebt von der vertrauensvollen und verbindlichen Zusammenarbeit verschiedener Akteure und Leistungsbereiche, insbesondere aus der Jugendhilfe und dem Gesundheitswesen
Eine wichtige Funktion zur Förderung von Kooperation und Abstimmungsprozessen übernehmen dabei die Koordinierungsfachkräfte in den Netzwerken Früher Hilfen. Doch auch die bereichsübergreifende Unterstützung durch die kommunale Steuerungsebene in den Jugend- und Gesundheitsämtern ist hier von zentraler Bedeutung.   

Zielgruppen 

Die Konferenzreihe Netzwerkarbeit und Koordination: Netze weben – Brücken bauen richtet sich an Netzwerkkoordinierende gemeinsam mit Leitungskräften aus Jugendämtern und Gesundheitsämtern einer Kommune.

Dokumentation der Konferenz in Potsdam

Eine Zusammenfassung der ersten Konferenz, die am 21. April 2015 in Potsdam stattgefunden hat, steht Ihnen hier zur Verfügung.

mehr...
Dokumentation der Konferenz in Frankfurt am Main

Die zweite Konferenz fand am 21. Mai 2015 in Frankfurt am Main statt. Eine Zusammenfassung steht Ihnen hier zum Nachlesen zur Verfügung.

mehr...

An dieser Stelle finden Sie eine Übersicht über das Konferenzprogramm sowie die Referenten/-innen und den zeitlichen Ablauf.

mehr...

Hier nennen wir Ihnen die Themeninseln zu gelungenen kommunalen Praxisbeispielen, die während der Konferenz zum Austausch einluden. In Form eines Worldcafés stellten kommunale Vertreterinnen und Vertreter Praxisbeispiele vor und moderierten die anschließende Diskussion.

mehr...