Qualifizierung

Akteurinnen und Akteure in den Frühen Hilfen brauchen Kompetenzen, um die anspruchsvolle Arbeit bewältigen und ihr professionelles Handeln optimal gestalten zu können. Daher befasst sich das NZFH mit Fragen rund um die Qualifizierung und Professionalisierung in den Frühen Hilfen. 

Das NZFH geht prozesshaft vor, indem es zunächst notwendige Kompetenzen identifiziert und Kompetenzprofile für die an der Bundesinitiative beteiligten Professionen entwickelt. Diese tragen zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung bei. Folgende Kompetenzprofile liegen vor:

Im Anschluss an die Kompetenzprofilentwicklung werden Qualifizierungsbedarfe der Berufsgruppen ermittelt. An diesen Bedarfen wiederum orientiert sich die Entwicklung ausgewählter kompetenzorientierter Module, die erprobt und dann der Weiterbildungspraxis zur Verfügung gestellt werden.

Bei jedem dieser Schritte werden Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Fort- und Weiterbildungspraxis sowie Vertreterinnen und Vertreter der jeweiligen Berufsgruppe beteiligt, um die Materialien sowohl wissensbasiert als auch anwendungsorientiert zur Verfügung stellen zu können.

Kompetenzprofile beschreiben, welches Wissen und welche Fertigkeiten Fachkräfte zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen. Mit der Erarbeitung von Kompetenzprofilen fördert die Bundesinitiative die Professionalisierung der Fachkräfte in den Frühen Hilfen.

mehr...

Qualifizierungen zur Familienhebamme und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin bzw. -pfleger werden auf Länderebene angeboten. Bitte wenden Sie sich für nähere Informationen an die zuständige Landeskoordinierungsstelle zur Bundesinitiative Frühe Hilfen. Eine Übersicht der Ansprechpersonen in den Bundesländern finden Sie hier.

mehr...
Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen veröffentlicht Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Sie sind ein Angebot an alle, die Fort- oder Weiterbildung für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger planen oder durchführen.

mehr...
Empfehlungen zu Basiskompetenzen in den Frühen Hilfen – Beitrag des NZFH-Beirats

Der Beitrag der Arbeitsgruppe (AG) „Qualifizierung" des NZFH-Beirates beschreibt Basiskompetenzen in den Frühen Hilfen von Berufsgruppen, die in ihrem professionellen Kontext mit Familien und deren Kleinkindern zusammenarbeiten. Die Empfehlungen sind als Reflexionsfolie für Anbieter von Fort- und Weiterbildungen gedacht.

mehr...
Zieldefinitionen für das berufliche Handeln von Familienhebammen

Familienhebammen arbeiten ganzheitlich mit den Familien. Neben den primären Aufgaben im Bereich der Gesundheit und physiologischen Entwicklung des Kindes zielt ihre Tätigkeit auch auf die Entwicklung und Förderung von Elternkompetenzen und -ressourcen. Die Expertise des NZFH bringt die unterschiedlichen Ziele der Tätigkeit von Familienhebammen in eine Systematik.

mehr...
Expertise zu Weiterbildungen im Bereich der Frühen Hilfen für Hebammen und vergleichbare Berufsgruppen aus dem Gesundheitsbereich

Die Expertise liefert einen systematischen Überblick über Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Frühen Hilfen für Hebammen und vergleichbare Berufsgruppen aus dem Gesundheitswesen.

mehr...