Fit u3 – ein Bremer Unterstützungs- und Qualifizierungsprogramm mit drei Säulen

Mit Impulsmitteln aus der Bundesinitiative Frühe Hilfen wurde in Bremen u. a. ein Unterstützungsangebot für sozial benachteiligte Familien gefördert.

Die drei Säulen dieses Angebots sind die Durchführung des Elternbildungsprogramms Fit u3, die frühkindliche Förderung im Rahmen von Spielkreisen sowie das mehrstufige Qualifizierungskonzept für semiprofessionelle Fachkräfte. Letzteres umfasst die berufsbegleitende Erzieherinnenausbildung und wird durch den MigrantInnenrat Bremen e.V. in Kooperation mit KiTa Bremen und der Senatorischen Behörde durchgeführt.

Durch das Projekt werden Frauen und Männer mit und ohne Migrationshintergrund erreicht, die sich zunächst semiprofessionell beruflich neu orientieren wollen, oder die bereits in der pädagogischen Arbeit tätig waren, und sich zusätzlich speziell mit Themen der frühkindlichen Entwicklung im Kontext transkultureller Erziehungsfragen befassen wollen.

Nach erfolgreichem Abschluss können die Teilnehmenden sowohl spielkreisleitend in Kitas arbeiten als auch das Elternbildungsprogramm Fit u3 durch führen. Durch das Projekt profitiert Bremen in mehrfacher Weise, vor allem durch die Gewinnung qualifizierter Unterstützungskräfte zur frühkindlichen Förderung und Elternbildung, die in sozial benachteiligten Stadtteilen eingesetzt werden.

Mehr:

www.soziales.bremen.de